Durch Kunst ins Er-Leben Lebenskunst
Durch Kunst ins Er-LebenLebenskunst 

Leben mit Krebs

Eine Krebserkrankung reißt die meisten Menschen jäh aus der Kontinuität ihrer Lebensgeschichte.

 

Häufig geraten die Tumorpatienten in eine Krise voller Ängste und Zukunftssorgen und durchleben Phasen der Verdrängung oder Auflehnung.

Chirurgie, Strahlen- und Chemotherapie bekämpfen den Tumor, aber die Patienten benötigen auch Unterstützung, um sich mit der neuen Situation auch emotional zu beschäftigen.

 

Eine Möglichkeit dazu bietet die Kunsttherapie.

Einige Aspekte dieser Arbeit können sein:

 

  • Verbesserung der Krankheitsverarbeitung durch künstlerisches Gestalten (Malen, Holzarbeiten, Tonarbeiten, Speckstein),

 

  • Sichtbarwerden der eigenen „inneren Bilder,

 

  • Bewältigung von persönlichen Erfahrungen (insbesondere Ängste), 

 

  • bildhafte Darstellung der augenblicklichen Verfassung,

 

  • Entdecken eigener Ressourcen, um die Krankheit und Therapie besser zu überstehen,

 

  • Annehmen von Schmerz, Trauer und Krankheit bei gleichzeitiger Entwicklung von Freude und Humor,

  • Erkennen und Erlernen der eigenen Kompetenz im Umgang mit sich selbst.

Durch dieses Er-Leben eröffnet sich Ihnen ein Erfahrungsschatz, der sie wieder in Ihrem aktiven Mit-Gestalten der anstehenden Entscheidungen, unterstützt. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bettina Kreil